Politik & Gesellschaft

Jesus, Marx und Peutinger

Martin Schmidt
11. April 2018

Nicht nur am Theater Augsburg beschäftigt man sich mit dem Thema »50 Jahre 68er-Bewegung« (siehe die aktuelle Ripberger-Inszenierung »1968«) – auch das Evangelische Forum Annahof widmet diesem Jubiläum in seinem neuen Halbjahresprogramm März–August 2018 einen eigenen Schwerpunkt. Dabei wird die Bewegung auch in ihrem religiösen Kontext beleuchtet. Zentral steht hier der Vortrag »Die entscheidende Revolution der Weltgeschichte – Rudi Dutschke und das Christentum« am Montag, 23. April. Der Studentenführer Dutschke (1940–1979) zog in jungen Jahren seine revolutionäre Kraft aus dem christlichen Glauben. Später zog er diesen religiösen Boden immer mehr in Zweifel, auch wenn einige Kirchenmänner ihm zu besonderen Freunden wurden. Referentin ist die Pfarrerin und Kirchenhistorikerin Dr. Angela Hager. Der Vortrag mit Diskussion findet statt im Annahof (Hollbau), 19:30 Uhr.

Ein weiterer Vortrag zum Schwerpunkthema wird am Montag, 7. Mai, folgen. Er beschäftigt sich mit dem Theologen und Sozialisten Helmut Gollwitzer (1908–1993), der in Augsburg am Gymnasium St. Anna im Jahr 1928 sein Abitur ablegte. Gollwitzer trat klar für die 68er-Bewegung ein, war mir Rudi Dutschke befreundet und hielt die Grabrede für die RAF-Terroristin Ulrike Meinhof. Unter dem Titel »Helmut Gollwitzer: Marxismus zwischen Weltanschauung, Philosophie und Theologie« beleuchtet Dr. Katja Bruns (19:30 Uhr im Ausstellungsraum des Hollbaus), wie sich Gollwitzers Theologie in Auseinandersetzung mit der marxistischen Theorie formte.

Daneben sticht im regulären Programm des Annahofs im April ein Vortrag hervor, der sich einer Augsburger historischen Gestalt, dem Humanisten und Stadtschreiber Konrad Peutinger (1465–1547) widmet. Die am Mittwoch, 18. April, stattfindende Veranstaltung »Konrad Peutinger – Humanist und Kritiker der Reformation« beleuchtet die kritische Haltung Peutingers gegenüber der Lutherbewegung, insbesondere der in Augsburg eingeführten Form der Reformation. Referent ist der Peutingerspezialist Dr. Helmut Zäh. Der Altphilologe und Historiker wirkt entscheidend am Peutingerprojekt der Uni Augsburg, der Rekonstruktion von Peutingers Bibliothek, mit. Der Vortrag mit Aussprache und anschließender Kurzführung durch den Cimeliensaal der Bibliothek findet um 18:30 Uhr im Lesesaal der Staats- und Stadtbibliothek Augsburg statt. Eintritt frei, Spenden erbeten.

www.annahof-evangelisch.de

Weitere Nachrichten

18.01.2022 - 21:35 | Manuel Schedl

Nur noch wenige Tage lang lenkt eine Sonderausstellung der Künstlervereinigung »Die Ecke« den Blick auf ihr namensgebendes Element: die Ecke.

17.01.2022 - 12:00 | a3redaktion

Der Frauenbund Aichach feiert dieses Jahr sein 100-jähriges Bestehen. Zum Jubiläum hat die Vorstandschaft mehrere Veranstaltungen geplant. Den Auftakt macht eine Ausstellung über die überörtliche Gründerin Ellen Ammann.

14.01.2022 - 13:32 | a3redaktion

Mit analogen und digitalen Veranstaltungen aus den Sparten Theater, Literatur, Film, Musik und Bildende Kunst soll das Brechtfestival 2022 on- und offline erlebbar gemacht werden. Ab sofort sind Tickets erhältlich.

14.01.2022 - 09:56 | a3redaktion

Aufgrund des großen Interesses wird die Sonderausstellung um zwei Wochen bis Sonntag, 30. Januar verlängert. Zu sehen ist im Römerlager im Zeughaus eine Auswahl der spektakulären römischen Funde, die bei Ausgrabungen im Stadtteil Oberhausen entdeckt wurden.

13.01.2022 - 12:13 | a3redaktion

Das Jüdische Museum Augsburg Schwaben bringt »Lebenslang« von und mit Daniel Langbein auf die Bühne des Kulturhaus Abraxas. In der Performance setzt sich der Schauspieler mit seiner Familiengeschichte auseinander: Ein Solo mit Großvater und Enkel.

11.01.2022 - 13:31 | Martin Schmidt

Der Bezirk schreibt den Schwäbischen Literaturpreis 2022 aus. Bis zum 1. Mai 2022 können Autorinnen und Autorinnen unveröffentlichte Texte zum Thema »lost places. Verlorene Orte« einreichen. Ausgewählte Beiträge prämiert der Bezirk mit insgesamt 6.000 Euro.

09.01.2022 - 07:27 | Martin Schmidt

Für 2022 gehen die ersten Open Airs an den Start: Modular, Stereostrand und Sommer am Kiez. Und für alle hat der Vorverkauf bereits begonnen.

08.01.2022 - 09:00 | Anna Hahn

»Zusammen liest man weniger allein!« ist das Motto des Buchclubs am Staatstheater Augsburg, der im Januar 2022 in die dritte Runde geht.

07.01.2022 - 09:00 | Sarvara Urunova

Zwei Konzerte für Flöte und Orchester präsentiert das Ensemble der Bayerischen Kammerphilharmonie am Freitag, 21. Januar.

06.01.2022 - 07:28 | Martin Schmidt

Das Mammut-Metal-Festival musste verschoben werden. Dafür arbeitet man jetzt in Königsbrunn an einer App für die süddeutsche Metalszene.