Film

IN:JOY

Max Kretschmann
28. Januar 2020

Mit dem Staatstheater verbindet man wohl in erster Linie die darstellenden Künste. Doch Schauspiel findet hier gewöhnlich auf den Bühnen statt und nicht auf der Leinwand. Sebastian Baumgart, der seit sieben Jahren in Augsburg schauspielert, wollte diesen Zustand offenbar auflockern. Mit einer Drehbuchidee für einen Kurzfilm wandte er sich eine seine Kollegin Ana Wybkea Guschke: Er wollte das Leben einer jungen Frau mit Depression skizzieren, doch ohne dabei zu sehr in einen erzählenden Stil zu verfallen. Gemeinsam mit Sophia Cecco, die sich mit Kameraführung und Schnitt auskennt, entwarfen sie allerdings ein anderes Bild. Nicht mehr Depressionen sollten im Vordergrund stehen, sondern die Frage nach dem Glück im Alltag überhaupt. Ana Wybkea Guschke sollte deshalb eine »normale« junge Frau Ende Zwanzig porträtieren.

Wichtig war den Produzenten, dass es zu keinem Klimax komme, ja alle narrativen Mittel möglichst zurück gefahren werden. Stattdessen soll das Publikum unmittelbar empfinden, wahrnehmen und erleben. Um dieser Handlungslosigkeit einen weiteren affektiven Anstrich zu verleihen, gibt es keine Rede, stattdessen bedienen sich die Produzenten des filmischen Mittels der Musik, die Julian Kuhrdt bereitstellt. 

Die Ergebnisse dieses engagierten Experiments »IN:JOY« können Interessierte kostenlos am 1. Februar um 19 Uhr in der Brechtbühne im Gaswerk erleben, wo der Kurzfilm seine Weltpremiere feiert. Aufgrund des begrenzten Kontingents an Sitzplätzen ist es sinnvoll, sich vorab eine kostenlose Platzkarte im Besucherzentrum des Staatstheaters am Rathausplatz zu besorgen.

www.staatstheater-augsburg.de/in_joy

Weitere Nachrichten

© Julia Wesely
24.05.2022 - 07:00 | Fabian Linder

Nach einer Vielzahl von Veranstaltungen mit hochkarätigen Künstler*innen wie dem Organisten Cameron Carpenter, dem Danish String Quartet sowie Avi Avital an der Mandoline und dem Hidalgo »Box-Salon« geht das Mozartfest 2022 in sein letztes Wochenende.

23.05.2022 - 08:00 | Manuel Schedl

Kongress am Park feiert sein 50-jähriges Jubiläum. Von tanzenden Ministerpräsidenten und Highspeed-Internet im Vintage-Ambiente.

22.05.2022 - 08:00 | Renate Baumiller-Guggenberger

Das Mozartfest für Kinder lädt zu Konzerten und geführten Zeitreisen ein. Das alles beflügelt ganz im Sinne von Amadeus kindgerecht und musikalisch die Fantasie.

21.05.2022 - 08:00 | a3redaktion

»Augsburg – Stadt des Wassers« heißt ein 45minütiger Film, der am Montag, 23. Mai von 21 Uhr bis 21.45 Uhr im BR Fernsehen ausgestrahlt wird.

20.05.2022 - 15:00 | Marion Buk-Kluger

»Jazz is not dead, it just smells funny«. Nun, Frank Zappas Zitat passt zumindest im ersten Teil: der Jazz in Augsburg ist mitnichten tot. Der zweite Teil »...er würde nur komisch riechen«, dann allerdings nicht. Denn das Programm für den Internationalen Augsburger Jazzsommer ist geprägt von Topstars.

20.05.2022 - 07:00 | a3redaktion

Die Künstlervereinigung Die Ecke e.V. und die Kunstsammlungen und Museen Augsburg laden anlässlich der Ausstellung MOLOCH MARTIN EDER und der Veröffentlichung des Ausstellungskatalogs zum Künstlergespräch und zur Podiumsdiskussion am Samstag, 21. Mai um 17 Uhr.

19.05.2022 - 10:45 | a3redaktion

Augsburgs Kulturreferent Jürgen Enninger lädt heute zum ersten Teil der Gesprächsreihe in den Pavillon auf den Rathausplatz.

19.05.2022 - 09:12 | Martin Schmidt

Die Songwriterinnen Ala Cya und Aleyna bringen FemPop ins Abraxas. Am Freitag, 20. Mai präsentieren sie ihre mal träumerischen, mal kraftvollen Kompositionen.

19.05.2022 - 08:00 | Marion Buk-Kluger

Live-Nachrichten im Comedy-Format bietet das Programm der Macher hinter dem Online-Magazin »Der Postillon« am Montag, 23. Mai, 19:30 Uhr, in der Stadthalle Gersthofen.

18.05.2022 - 07:00 | Marion Buk-Kluger

Am Freitag, 20. Mai, 20 Uhr, geht es im Friedberger Schloss um »Männer, die auf Handys starren«.