Klassik

Ein großes Fest

Sarvara Urunova
11. Oktober 2021

Während der 1. Jüdischen Kulturwoche Schwaben, die vom Sonntag, 10. bis Sonntag, 17. Oktober stattfindet, spielt das Ensemble der Bayerischen Kammerphilharmonie ein großes Festkonzert in der Augsburger Synagoge.

Am Sonntag, 17. Oktober präsentiert die Bayerische Kammerphilharmonie, erweitert zum großen Symphonieorchester in etwa 60-köpfiger Besetzung, unter der Leitung der Dirigentin Dr. Christina Drexel, die anspruchsvollen Werke von Ernest Bloch und Samuel Adler.

In der auf Grund der Komplexität der Umsetzung nur selten gespielten »Israel Symphony« von Ernest Bloch, die 1917 ihre Uraufführung feierte, setzt sich der Komponist mit seinen jüdischen Wurzeln auseinander. Inspiriert durch die biblischen Motive erschafft Bloch das Bild eines prophetischen Künstlers auf der Such nach der Identität.

Das Werk des zeitgenössischen Komponisten Samuel Adler »Jubilee – A fanfare for orchestra« ist ebenfalls für ein großes Orchester konzipiert.Entstanden im Jahre 1958, besitzt die Komposition einen eigenen Charme und eine besondere Tonsprache, die im eindrucksvollen Finale kulminieren.

Die Dirigentin des Abends, Dr. Christina Drexel (Foto) legte als erste deutsche Frau an der Musikhochschule München das Diplom in Orchesterdirigieren ab und promovierte später über den berühmten Dirigenten Carlos Kleber. Zurzeit ist sie sowohl in Deutschland als auch im Ausland tätig.

Das Konzert wird vom Bayerischen Kulturfonds unterstützt.

 

www. jkwschwaben.wordpress.com

 

Weitere Nachrichten

23.10.2021 - 07:07 | Martin Schmidt

Die Stadthalle Gersthofen wechselt ab November 2021 zu 3G PLUS.

22.10.2021 - 09:37 | Anna Hahn

Das erste inklusive Theater in Bayern spielt am Sonntag, 24. November um 18 Uhr auf der Brechtbühne »Peer Gynt«.

22.10.2021 - 07:09 | Martin Schmidt

Am Sonntag, 24. Oktober treffen im Wittelsbacher Schloss Musik- und Bildwelten aufeinander. Das Hornensemble von »Carnaval du Cor« lässt in zwei Konzerten die fulminante »Alpensinfonie« von Richard Strauss erklingen, dazu werden auf Großleinwand Bilder aus Friedberg und dem Wittelsbacher Land gezeigt.

21.10.2021 - 07:36 | Martin Schmidt

Die Auszeichnung wird einmalig zum Roystart 2021 – mit fünf z.T. neuen Kategorien. Kulturschaffende können sich bis 14. November bewerben.

20.10.2021 - 19:37 | Manuel Schedl

Ausgezeichnet wurden Sanierungen, die sich durch die fachliche Qualität der Maßnahme, das finanzielle Engagement der Eigentümer*innen, die Kreativität bei der Durchführung und die Bedeutung des Denkmals hervorheben.

20.10.2021 - 15:15 | Manuel Schedl

Die Augsburger Innenstadt ist mit ihrer geschichtsträchtigen Architektur an sich schon ein Gesamtkunstwerk. Diese Kulisse setzt Augsburg Marketing mit den »Light Nights« spektakulär in Szene und macht die Innenstadt drei Abende lang zu einem begehbaren Freiluftkunstwerk.

20.10.2021 - 13:56 | Martin Schmidt

Das Festival der Kulturen wird 2022 zum Weltmusikfestival »WATER&SOUND«. Das neue Format wird Spielorte entlang der Augsburger Wasserwege bekommen und thematisch das Thema Wasser als globale Ressource angehen.

20.10.2021 - 12:49 | a3redaktion

Die Kunstsammlungen und Museen Augsburg beteiligen sich am 22., 23. und 24. Oktober mit Bildwelten aus der Deutschen Barockgalerie erstmals an den diesjährigen Light Nights Augsburg.

19.10.2021 - 16:34 | Manuel Schedl

In der Nacht zu Dienstag haben die Täter die grüne Neon-Skulptur »Burn« vom Designwalk.Art am Holbeinplatz in Augsburg entwendet.

19.10.2021 - 07:12 | Manuel Schedl

Zum 20. Jubiläum wartet das Medienkunstfestival lab30 mit einer Doppelausgabe auf. Im Stammhaus abraxas und an anderen Augsburger Orten lädt die junge europäische Avantgarde zwei Wochen lang zum interaktiven Spiel mit der Ästhetik der neuen Technologien. Manuel Schedl informiert über das Angebot an Medienkunst, Martin Schmidt zum Livemusik-Programm.