Politik & Gesellschaft

Geistiges Eigentum

a3redaktion
4. Februar 2015

Der schöpferische Akt ist die Triebfeder unserer Gesellschaft. Ohne diesen Prozess gebe es keine Entwicklung, die Welt wäre armselig und fad. Eine gewaltige Branche definiert diesen Akt als ihren kleinsten gemeinsamen Nenner. Die Rede ist von der Kultur- und Kreativwirtschaft, die sich aus elf Teilbereichen zwischen den Themen Architektur, Game Design und darstellender Kunst zusammensetzt. Wie steht es in unserer Gesellschaft um die Achtung dieser Gestaltungsfähigkeit, um den Schutz des geistigen Eigentums und um den konkreten Respekt vor den daraus resultierenden Ergebnissen und Produkten?

Im dritten Teil der a3kulturgespräche zum Thema: »Wer zahlt die Zeche für den kreativen Input?« gehen wir der Frage aus unterschiedlichen Blickwinkeln nach. Nämlich dem klassischem Produktdesign, der darstellenden Kunst und der Malerei, sowie der Literatur. Schließlich sind wir beim Brechtfestival und in diesem Kontext gibt es auch zu Brecht einiges zu sagen.

Unsere Gäste sind Sina Trinkwalder (Unternehmerin), Dr. Thomas Elsen (Kunstsammlungen und Museen Augsburg), Dr. Karl Borromäus Murr (Museumsleiter des tim) und Dr. Joachim A. Lang (Künstlerischer Leiter des Brechtfestivals). Die Moderation übernimmt a3kultur-Herausgeber Jürgen Kannler.

Weitere Nachrichten

23.10.2021 - 07:07 | Martin Schmidt

Die Stadthalle Gersthofen wechselt ab November 2021 zu 3G PLUS.

22.10.2021 - 09:37 | Anna Hahn

Das erste inklusive Theater in Bayern spielt am Sonntag, 24. November um 18 Uhr auf der Brechtbühne »Peer Gynt«.

22.10.2021 - 07:09 | Martin Schmidt

Am Sonntag, 24. Oktober treffen im Wittelsbacher Schloss Musik- und Bildwelten aufeinander. Das Hornensemble von »Carnaval du Cor« lässt in zwei Konzerten die fulminante »Alpensinfonie« von Richard Strauss erklingen, dazu werden auf Großleinwand Bilder aus Friedberg und dem Wittelsbacher Land gezeigt.

21.10.2021 - 07:36 | Martin Schmidt

Die Auszeichnung wird einmalig zum Roystart 2021 – mit fünf z.T. neuen Kategorien. Kulturschaffende können sich bis 14. November bewerben.

20.10.2021 - 19:37 | Manuel Schedl

Ausgezeichnet wurden Sanierungen, die sich durch die fachliche Qualität der Maßnahme, das finanzielle Engagement der Eigentümer*innen, die Kreativität bei der Durchführung und die Bedeutung des Denkmals hervorheben.

20.10.2021 - 15:15 | Manuel Schedl

Die Augsburger Innenstadt ist mit ihrer geschichtsträchtigen Architektur an sich schon ein Gesamtkunstwerk. Diese Kulisse setzt Augsburg Marketing mit den »Light Nights« spektakulär in Szene und macht die Innenstadt drei Abende lang zu einem begehbaren Freiluftkunstwerk.

20.10.2021 - 13:56 | Martin Schmidt

Das Festival der Kulturen wird 2022 zum Weltmusikfestival »WATER&SOUND«. Das neue Format wird Spielorte entlang der Augsburger Wasserwege bekommen und thematisch das Thema Wasser als globale Ressource angehen.

20.10.2021 - 12:49 | a3redaktion

Die Kunstsammlungen und Museen Augsburg beteiligen sich am 22., 23. und 24. Oktober mit Bildwelten aus der Deutschen Barockgalerie erstmals an den diesjährigen Light Nights Augsburg.

19.10.2021 - 16:34 | Manuel Schedl

In der Nacht zu Dienstag haben die Täter die grüne Neon-Skulptur »Burn« vom Designwalk.Art am Holbeinplatz in Augsburg entwendet.

19.10.2021 - 07:12 | Manuel Schedl

Zum 20. Jubiläum wartet das Medienkunstfestival lab30 mit einer Doppelausgabe auf. Im Stammhaus abraxas und an anderen Augsburger Orten lädt die junge europäische Avantgarde zwei Wochen lang zum interaktiven Spiel mit der Ästhetik der neuen Technologien. Manuel Schedl informiert über das Angebot an Medienkunst, Martin Schmidt zum Livemusik-Programm.