Führung

Europäischer Tag der jüdischen Kultur

Martin Schmidt
2. September 2016

Am Sonntag, 4. September, ist Europäischer Tag der jüdischen Kultur. In 26 europäischen Ländern stehen Kulturdenkmäler wie Synagogen, Friedhöfe, Schulhäuser, Ritualbäder, Museen und Gedenkstätten zur Besichtigung offen. In Augsburg laden das Jüdische Kulturmuseum und die Israelitische Kultusgemeinde Schwaben-Augsburg von 11 bis 17 Uhr zu einem reichen Kulturtag in der Halderstraße 6 ein. Den ganzen Tag versorgen Mitglieder der Gemeinde die Besucher mit Leckereien aus der jüdischen Küche russischer Prägung. 

Nach einer um 11 Uhr statt findenden Begrüßung wird Landesrabbiner em. h.c. Henry Brandt um 11:30 Uhr den Vortrag »Lernen mit dem Rabbi« halten, um 12 Uhr gibt es einen Hebräisch-Schnupperkurs für Kinder. Von 12:30 bis 15.30 finden jeweils stündlich thematische Kurzführungen durch Museum und Synagoge statt.

Auf dem weiteren Programm stehen der Vortrag »Zukunft in einer bedrohten Zeit – Zionistisch-landwirtschaftliche Ausbildung in Schwaben« von Eva Dobberkau (13 Uhr), ein Klavierkonzert mit dem »Jugend musiziert«-Preisträger Nikola David, ein Lieder-Workshop für Kinder (»Wir lernen ein hebräisches Lied«, 14 Uhr) und der Vortrag »Was macht eigentlich ein Kantor?«, (15 Uhr, Referent ist der zukünftige Kantor der Israelitischen Kultusgemeinde Nikola David).

Der Tag schließt mit einem Podiumsgespräch und einem Kletmer-Konzert. Um 16 Uhr sprechen unter der Überschrift »Eine neue Zukunft in Deutschland«  Mitglieder der Israelitischen Kultusgemeinde über ihre Anfänge in Deutschland. Um 17 Uhr gibt dann in der Synagoge die Global Shtetl Band ein Konzert (Eintritt 10 Euro, ermäßigt 8 Euro).

Der Eintritt zum Europäischen Tag der jüdischen Kultur ist frei, die Führungen kosten 4 Euro, ermäßigt 2 Euro.

Der Europäische Tag der jüdischen Kultur wird in der näheren Region um Augsburg auch in der Alten Synagoge Binswangen, im ehemaligen Ritualbad Buttenwiesen und auf dem Jüdischen Friedhof Fischach mit eigenen Programmpunkten begangen. Den Flyer mit dem Gesamtprogramm für Bayerisch-Schwaben und München sowie weiteren Informationen gibt es als pdf-Download unter: www.jkmas.de

Unser Bild zeigt ein im Innenhof des Synagogen- und Museumsgeländes befindliches Bodenmosaik, in dessen Mitte als Ausdruck der Verbundenheit zu Augsburg eine Zirbelnuss ruht. Foto: Martin Schmidt

Weitere Nachrichten

23.10.2021 - 07:07 | Martin Schmidt

Die Stadthalle Gersthofen wechselt ab November 2021 zu 3G PLUS.

22.10.2021 - 09:37 | Anna Hahn

Das erste inklusive Theater in Bayern spielt am Sonntag, 24. November um 18 Uhr auf der Brechtbühne »Peer Gynt«.

22.10.2021 - 07:09 | Martin Schmidt

Am Sonntag, 24. Oktober treffen im Wittelsbacher Schloss Musik- und Bildwelten aufeinander. Das Hornensemble von »Carnaval du Cor« lässt in zwei Konzerten die fulminante »Alpensinfonie« von Richard Strauss erklingen, dazu werden auf Großleinwand Bilder aus Friedberg und dem Wittelsbacher Land gezeigt.

21.10.2021 - 07:36 | Martin Schmidt

Die Auszeichnung wird einmalig zum Roystart 2021 – mit fünf z.T. neuen Kategorien. Kulturschaffende können sich bis 14. November bewerben.

20.10.2021 - 19:37 | Manuel Schedl

Ausgezeichnet wurden Sanierungen, die sich durch die fachliche Qualität der Maßnahme, das finanzielle Engagement der Eigentümer*innen, die Kreativität bei der Durchführung und die Bedeutung des Denkmals hervorheben.

20.10.2021 - 15:15 | Manuel Schedl

Die Augsburger Innenstadt ist mit ihrer geschichtsträchtigen Architektur an sich schon ein Gesamtkunstwerk. Diese Kulisse setzt Augsburg Marketing mit den »Light Nights« spektakulär in Szene und macht die Innenstadt drei Abende lang zu einem begehbaren Freiluftkunstwerk.

20.10.2021 - 13:56 | Martin Schmidt

Das Festival der Kulturen wird 2022 zum Weltmusikfestival »WATER&SOUND«. Das neue Format wird Spielorte entlang der Augsburger Wasserwege bekommen und thematisch das Thema Wasser als globale Ressource angehen.

20.10.2021 - 12:49 | a3redaktion

Die Kunstsammlungen und Museen Augsburg beteiligen sich am 22., 23. und 24. Oktober mit Bildwelten aus der Deutschen Barockgalerie erstmals an den diesjährigen Light Nights Augsburg.

19.10.2021 - 16:34 | Manuel Schedl

In der Nacht zu Dienstag haben die Täter die grüne Neon-Skulptur »Burn« vom Designwalk.Art am Holbeinplatz in Augsburg entwendet.

19.10.2021 - 07:12 | Manuel Schedl

Zum 20. Jubiläum wartet das Medienkunstfestival lab30 mit einer Doppelausgabe auf. Im Stammhaus abraxas und an anderen Augsburger Orten lädt die junge europäische Avantgarde zwei Wochen lang zum interaktiven Spiel mit der Ästhetik der neuen Technologien. Manuel Schedl informiert über das Angebot an Medienkunst, Martin Schmidt zum Livemusik-Programm.