Theater & Bühne

Dostluk okyanusunda

Anna Hahn
11. Februar 2022

Das Junge Theater Augsburg holt einen besonderen kulturellen und sprachlichen Schatz auf die Bühne.

Irgendwo im großen Ozean, zwischen tanzendem Seegras und funkelndem Licht, leben Emre und Yunus. Zwei Freunde, beste Freunde, die jeden Tag zusammen spielen. Bis eines Tages der eine etwas hat, was der andere auch haben möchte. Wird das ihre Freundschaft in Gefahr bringen? Das Abenteuer beginnt, Emre und Yunus müssen viele Grenzen überwinden, um ihre Freundschaft zu retten.

Am Sonntag, 20. Februar können die Zuschauer*innen die abenteuerliche Geschichte der zwei Freunde miterleben, wenn »Im Ozean der Freundschaft – dostluk okyanusunda« um 15 Uhr im Augsburger Moritzsaal Premiere feiert. Das Stück wurde entwickelt nach einer Bearbeitung des türkischen Märchens »Der Fisch mit dem goldenen Bart« durch Janina Aufdermauer.

»Über die Hälfte aller Augsburger Kinder haben eine internationale Familiengeschichte. Das Stück ist inspiriert vom türkischen Dichter Yunus Emre, der sich für die Gleichwertigkeit aller Menschen eingesetzt hat. Wir freuen uns über die Perspektiven, die unser diverses Team und das breite Netzwerk in die Inszenierung einbringen – und über den liebevoll renovierten Moritzsaal als neuen Gastspielort«, betont Susanne Reng, künstlerische Leitung des JTA. Das Stück wird hauptsächlich in Deutsch erzählt, stellenweise zusätzlich in Türkisch, und ab und zu sind noch mehr der in Augsburg gesprochenen Sprachen zu hören. Die eigens für diese Inszenierung entwickelte Musik bringt Elemente verschiedener Traditionen in neue Verbindungen und macht die Vielfalt der in Augsburg gesprochenen Sprachen in einzelnen Szenen hörbar.

Ein Rahmenprogramm begleitet die Aufführungen. Mit einer musikalischen Begrüßung werden die Theaterbesucher*innen in das Stück begleitet. Im Anschluss wird Alexandra Semiz vom Kinderschutzbund Augsburg mit den Kindern über die Kernpunkte des Stückes philosophieren: Was bedeutet »anders/gleich« sein? Was trennt, was verbindet? Und: Was bedeutet uns Freundschaft?

Das Theaterstück für Kinder ab fünf Jahren entstand in Kooperation mit dem Kinderschutzbund Augsburg, der Stadtbücherei Augsburg, dem Kulturcafé Neruda und der Moritzkirche. Gefördert wird es vom Bezirk Schwaben und vom Büro für gesellschaftliche Integration der Stadt Augsburg.

Weitere öffentliche Aufführungen finden am 6. und 27. März, am 3. April und am 1. Mai im Moritzsaal statt.

www.jt-augsburg.de

Weitere Nachrichten

Automatic Open
01.07.2022 - 17:00 | Fabian Linder

Das Automatic Open am Kesselhaus startet mit prominentem Line-Up in die kommende Open-Air-Saison.

30.06.2022 - 18:00 | Martin Schmidt

Schwabmünchens dreimonatige Open Air Reihe Sommer 100 geht auch 2022 wieder an den Start.

30.06.2022 - 14:00 | Martin Schmidt

Sage und schreibe 17 Veranstaltungen finden alleine im Monat Juli im Rahmen des Augsburger Stadtsommers im Brunnenhof des Zeughauses statt.

30.06.2022 - 10:00 | Manuel Schedl

Ein Drucksymposion im abraxas zeigt: Auch im digitalen Zeitalter sind die traditionellen Drucktechniken immer noch in der Kunst präsent.

30.06.2022 - 07:00 | Manuel Schedl

Der Augsburger Fünfgratturm wird im Sommer 2022 mit einer Klanginstallation von Markus Mehr bespielt.

29.06.2022 - 18:00 | Marion Buk-Kluger

Sie gilt als die jüngste und spannendste Neuentdeckung der weiblichen Stand-up-Comedy-Szene: Maria Clara Groppler.

29.06.2022 - 10:00 | Martin Schmidt

Die Club- und Kulturkommission und Generation AUX laden für 30. Juni zum Talk mit dem Ordnungsreferenten Frank Pintsch und dem Wirtschaftsreferenten Wolfgang Hübschle.

29.06.2022 - 08:30 | Manuel Schedl

Sozial verbindendes Element oder mächtige Waffe? Der Künstler und Forscher Nik Nowak stellt im Kunstverein Augsburg beide Aspekte von Schall und Sound gegenüber.

29.06.2022 - 07:00 | a3redaktion

Vom 14. bis 23. Juli 2022 zeigt das Staatstheater Augsburg jeweils von Donnerstag bis Samstag die Komödie »Cyrano de Bergerac« unter freiem Himmel im Martini-Park.

28.06.2022 - 15:00 | a3redaktion

Das Theater Eukitea spielt wieder auf der Waldbühne in Anhausen. Auf dem Programm steht »Der Alchimist«.