Politik & Gesellschaft

And the ROY goes to ...

a3redaktion
31. Mai 2018

Über die Auszeichnung als Programmmacher des Jahres konnte sich das Kollektiv Stadtraum e.V. freuen, das im letzten Jahr den Taubenschlag auf dem Königsplatz veranstaltete. Als Newcomer wurde der Rapper Bdotissa ausgezeichnet, dessen künstlerische Reife und Reichweite die Jury überzeugten. Der umtriebige Fikret Yakaboylu, Betreiber des Neruda Kulturcafés, nahm den Preis für die Live-Spielstätte des Jahres entgegen: 300 Lesungen, Konzerte, Jam-Sessions und vieles mehr im vergangenen Jahr waren maßgeblich für die Juryentscheidung. Künstlerin des Jahres ist die Sängerin Eva Gold (Foto), die im Schauspiel Peer Gynt am Theater Augsburg mit der Band MISUK eine tragende Rolle spielte und derzeit ihr erstes Solo-Album produziert. Alle Gewinner erhalten ein Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro von der Stadt Augsburg.

In der Kategorie Herausragende Leistungen/Lebenswerk gab es zwei Preisträger: Tobias Schmid und Stefan Sieber, die seit 2001 die Reihe auto.matic.music veranstalten und damit Vorbilder und Vorreiter einer ganzen Bewegung wurden.

Künstlerin des Jahres: Eva Gold
Programmmacher des Jahres: Stadtraum e.V. für den Taubenschlag
Nachwuchs/Newcomer: Bdotissa
Club/Live-Spielstätte: Kulturcafé Neruda
Lebenswerk/Herausragende Leistungen: Stefan Sieber und Tobias Schmid (auto.matic.music)

www.modular-festival.de

Weitere Nachrichten

26.01.2022 - 07:00 | a3redaktion

Die Stadt Augsburg veranstaltet am Donnerstag, 27. Januar eine Online-Gedenkveranstaltung für die Opfer des Nationalsozialismus.

25.01.2022 - 08:00 | Martin Schmidt

Neuer Videoclip zur neuen Single »Dämonen zum Hochzeitstag« stellt Raphael Kestlers kommendes neues Album vor. »Innen und außen« erscheint im März beim neuen Augsburger Label Selma Records.

24.01.2022 - 20:00 | Anna Hahn

Eins der ganz großen Werke der Operngeschichte feiert am Samstag, 29. Januar seine Premiere im Staatstheater Augsburg: »Faust – Margarethe«.

24.01.2022 - 12:37 | Anna Hahn

Am Sonntag, 6. Februar lädt das Stadtmuseum Kaufbeuren zu einem »Date mit der Schürze« ein.

24.01.2022 - 12:28 | a3redaktion

Noch immer sind Menschen in Deutschland unsicher, wie sie zu Krediten im Internet stehen sollen. Dabei unterscheidet sich das Verfahren im Vergleich zu einer herkömmlichen Bank mit lokaler Filiale kaum. Die Zahl der Kreditnehmer auch unter Kulturschaffenden wächst, aber gleichzeitig haben Interessierte immer noch viele Fragen.

21.01.2022 - 09:26 | a3redaktion

Bayerische Museen fordern eine 2G-Regelung.

21.01.2022 - 09:11 | Martin Schmidt

Ausnahmegitarrist Dimitri Lavrentiev präsentiert im Parktheater einen Mix aus Folk, Pop, Ragtime, Klassik und iberischen Einflüssen.

21.01.2022 - 07:00 | Manuel Schedl

Warum dürfen jüdische Gräber nicht aufgelöst werden? Wann sind Produkte des täglichen Bedarfs »koscher«? Zwei Führungen im Januar 2022 wollen Einblicke in die jüdische Lebensweise in Augsburg vermitteln und Wissen an die Stelle von Klischees setzen.

20.01.2022 - 18:00 | Martin Schmidt

»Ich wollt' ich wär ein Huhn«: Das Duo Kaktus & Co spielt am Samstag, 22. Januar, im Wittelbacher Schloss in Friedberg.

20.01.2022 - 07:00 | Anna Hahn

Das Duo »Text will Töne« bringt am Freitag, 21. Januar und Samstag 12. Februar weitere Vorstellungen seines neuen Stücks auf die Bühne des Abraxas Theaters.